Zur quantitativen Forschung

Quantitative Forschung finde ich geil! Ja, ich weiß, dass ich diese Begeisterung nicht mit so vielen Menschen teile. Aber vielleicht kann ich dir ja mit der heutigen Podcastepisode ein wenig von dieser Begeisterung für quantitative Untersuchungen mitgeben.

Mit quantitativer Forschung erhebst du numerische Daten. Diese Daten werden in der Regel statistisch ausgewertet. Es geht dabei um die repräsentative Beschreibung von Untersuchungsphänomen oder die Überprüfung von Hypothesen.

Im Gegensatz zur qualitativen Forschung, bei der nicht selten die Entwicklung einer Theorie im Vordergrund steht, geht es bei der quantitativen Forschung häufig um die Theorienüberprüfung. Das bedeutet, dass man auf der Grundlage theoretischer Überlegungen bereits eine Ahnung hat, ob und wie stark beispielsweise ein Zusammenhang zwischen zwei Variablen bestehen. Das ist eine Hypothese. Und man überprüft dann, ob diese theoretischen Überlegungen auch in der Realität zu finden sind.

Was bedeutet es eigentlich quantitativ zu forschen? Und welche quantitativen Forschungsmethoden gibt es?

In der neuen Episode meines Podcasts „Du schaffst das! Erfolgreich deine Abschlussarbeit“

✦ erfährst du, welche Ziele du mit quantitativer Forschung erreichen kannst.

✦ gewinnst du einen Überblick über quantitative Methoden

✦ und lernst, welche Vor- und Nachteile mit quantitativer Forschung verknüpft sind.

Begleitend zum Podcast gibt es auch eine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/sichtmann.de

Kennst du schon meinen Onlinekurs Mit kreativen Schreibmethoden kompetent zur Abschlussarbeit? In sechs Modulen führe ich dich Schritt für Schritt durch deine Arbeit.